Home >>> Aktuelles zu Geld & Finanzen >>> Arbeitslosigkeit Januar 2009

Arbeitslosigkeit Januar 2009

Arbeitslosigkeit in Deutschland im Januar 2009 – Krise schlägt zu:

Nun schlagen auch in Deutschland die Folgen der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise auf dem Arbeitsmarkt durch, denn die Zahl der registrierten arbeitslosen Menschen ist im Januar 2009 weit stärker als in den Jahren zuvor gestiegen.

So registrierte die vielen immer noch besser als „Arbeitsamt“ bekannte BA – Bundesagentur für Arbeit im Januar 2009 insgesamt 3,489 Millionen Arbeitslose. Somit stieg die Zahl der Menschen ohne Job allein im Dezember des Jahres 2008 um 387.000. Allerdings war die Zahl der in Deutschland offiziell registrierten Erwerbslosen noch um 170.000 geringer als im Januar 2008. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,9 Punkte auf 8,3 Prozentgegenüber 8,7% in 01/2008.

Das der durch die Weltwirtschaftskrise bedingte konjunkturelle Abschwung nun auch mit voller Wucht den deutschen Arbeitsmarkt treffe, ist neben der deutlich gestiegenden Zahl der Arbeitslosen im Januar 2009 auch an der Tatsache zu erkennen, dass die Arbeitskräftenachfrage mittlerweile kräftig sinkt.

Das Kurzarbeit krisenbedingt „boomt“, zeigen 404.000 Kurzarbeitergeldanträge von Firmen für ihre Mitarbeiter bei der arbeitsagentur, wovon allein 295.000 Anträge mit Auftragsflauten begründet worden seien. Ein weiterer Indiz für die Konkunkturflaute sind die saisonbereinigten Arbeitslosenzahlen für den Januar 2009. So stieg die um jahreszeitlich / saisonal bedingte Einflüsse bereinigte Zahl der Erwerbslosen in Deutschland im Januar diesen Jahres um 56.000 auf nunmehr 3,267 Millionen, wovon 44.000 auf den Westen sowie 12.000 auf den Osten der Bundesrepublik entfielen.

[ Arbeitslosigkeit Januar 2009 ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.