Home >>> Aktuelles zu Geld & Finanzen >>> Studie: Handlungsbedarf beim Anlegerschutz

Studie: Handlungsbedarf beim Anlegerschutz

Produkt- und anbieterunabhängige Finanzberatung soll gestärkt werden!

Eine heute vom Bundesverbraucherministerium veröffentlichte Studie zum Vertrieb von Finanzprodukten belegt einen dringenden Handlungsbedarf, was den Schutz der Anleger betrifft, und bestätigt somit die Ansichten des Bundesverbandes der Verbraucherzentrale.

„Die Studie bestätigt: Ein Finanzberater ist zuvorderst ein Verkäufer in eigener Sache“, sagt Lars Gatschke, Finanzexperte beim Bundesverband Verbraucherschutz. Eindeutige und einheitliche Beratungs-, Informations- und Haftungsvorschriften müssten endlich dafür sorgen, die Qualität der Vermittlung zu erhöhen. Zudem müsse die produkt- und anbieterunabhängige Finanzberatung gestärkt werden.

Somit sieht sich der Finanzshop mit seinen neutralen und anbieterunabhängigen Informationen und Tarifrechnern genau auf dem richtigen Weg, denn objektive und neutrale Finanzinformationen, gepaart mit den Möglichkeiten des Onlineabschlussese, sichern gut informierte und zufrieden Kunden.

 

Die anbieterunabhängigen Informationen gibt hier auf Finanzshop24.com … Informieren-vergleichen-sparen!

Den komletten Artikel des Verbraucherschutz Bundesverband zum Anlegerschutz vom 22.12.2008 lesen Sie hier: Artikel

 

Hier geht´s zum kostenlosen und mehrfachen Testsieger-Konto: DKB Cash Girokonto


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.